Am 20. Juni um 18 Uhr fand dann die Filmpremiere des mit der fh produzierten Filmes "50 Jahre Gastarbeit in St. Pölten. Wege der 1.,2. & 3. Generation" mit dem tun.Botschafter, Vertreterinnen von Stadt und Land und einer Diskussion zu den Leistungen der ArbeitsmigrantInnen und Fragen der Integration und Bildung im völlig überfüllten Saal 3 des cinema paradiso statt.

Das Trio Auturja begeisterte abschließenden mit einem herrlichen Konzert mit Musik aus Österreich, Türkei und Japan.

Betriebsseelsorge Traisental organisierte großartiges "Fest der Begegnung" und Film & Ausstellung "50 Jahre Gastarbeit in St.Pölten" und 20. & 21. Juni

Schon am 13. Juni eröffnete die Ausstellung "Angeworben – hiergeblieben. 50 Jahre Gastarbeit in St.Pölten" im Stadtmuseum ihre Pforten mit Bürgermeister Stadler und dem türk.Generalkonsul. Diese ist noch bis zum 3. August von Mi. So von 10 – 17 Uhr zu besichtigen).

Am 21. Juni ab 11 Uhrverwandelte sich der Rathausplatz dann zu einen multikulturellen Straßenfest für alle Sinne mit Gruppen und Organisationen aus mindestens 15 Ländern und viel Möglichkeit zur Begegnung und zum Kennenlernen durch Musik, Tanz, Folklore, Essen und persönlichen Gesprächen. So gab es auch wieder mit Möglichkeit, mit 'lebenden Büchern', d.h. interessanten Menschen aus aller Welt zu reden wie der Schriftstellerin Zdenka Becker, dem Arzt Faris Forghani, islamischen, alevitischen u. serb.-orth. Geistlichen und „GastarbeiterInnen der 1. Stunde. Musikalisch eröffnete die Blaskapelle Gerolding, dann traten einige Kindertheater und – musikgruppen auf, der BORG-Chor, serbische, bosnische, kroatische, türkische, alevitische, philippinische und tschetschenische Tanzgruppen und Musiker aus dem Iran, Brasilien und Afrika.

Höhepunkte des Festes waren eine türk.osman. Mehtermarschkapelle aus Deutschland, der St.Pöltener Diaklektregeamusiker Lukascher und die Weltmusikband Matatu aus Wien.

Die Betriebsseelsorge Traisental hat wieder gemeinsam mit Caritas, Diakonie, Volkshilfe, Hilfswerk, FF u. vielen MigrantInnenvereinens ein echt vielfältiges Fest für Menschen jeglicher Herkunft und Alters organisiert. Ein Dank gilt auch den Kooperationspartnern Büro für Diversität, Integrationsservice, fh, Zentrum für Migrationsforschung und NÖ.Kultur.

Bleibend ist einerseits der mit der fh gedrehte Film über "50 Jahre Gastarbeit", der auch noch bestellt werden kann und die Ausstellung "Angeworben - Hiergeblieben", die im Stadtmuseum St. Pölten noch bis zum 3. August besichtigt werden kann.